Leseblitz Header
P14
P14
Eine wunderschöne Liebesgeschichte: Ein Mann Mitte dreißig aus Berlin-West liebt einen vierzehnjährigen Jungen aus Berlin-Ost. Bevor die Mauer fällt, ist der Westbesucher ein Goldesel, und wird von allen freundlich aufgenommen. Die Freundschaft mit dem Jungen ist aber dennoch für beide ein großes Erlebnis, und sie wird nach dem Fall der Mauer neu begonnen. Ein Buch zum Träumen, mit vielen schönen Stadtschilderungen für Berlin-Fans.

… von der ungleichen Liebe zwischen einem promovierten West-Berliner Mittdreißiger und einem Ost-Berliner Jungen

Munzinger Archiv, Ravensburg

Eine der schönsten Liebesgeschichten, die die deutsche Literatur der letzten Jahre hervorgebracht hat … die Darstellung eines Frühlingserwachens, die dank einer gewissen bukolischen Heiterkeit in der zeitgenössischen Literatur ihresgleichen sucht.

Tilman Krause, Sender Freies Berlin

So läßt sich der Roman auch als sensible poetische Topographie lesen, … eines Stromers, der Atmosphäre einzufangen weiß. Doch zugleich präsentiert Kröhnke … eine wohlkomponierte Romanze im Goldschnitt abendländischer Tradition.

Wilhelm Kühlmann, Frankfurter Allgemeine

Kröhnke hält uns damit in Atem, daß er … uns zu Sympathisanten einer menschlichen Begegnung macht, der bei allem Außenseiterischen nie die Würde fehlt.

Martin Ripkens, Frankfurter Rundschau

Ein Stück Zeitgeschichte, aber nicht so, wie sie einmal in Geschichtsbüchern vorzufinden sein wird.

Esther Bürki, Der Bund, Bern

Friedrich Kröhnke, *1956, lebt in Berlin. Zuletzt erschienen u.a. «Ein Geheimnisbuch» (bei Ammann 2009), «Nach Asmara!», Roman (bei Jung & Jung 2011), «Die Weise von Liebe und Tod», Novelle (bei Rimbaud 2012).
Buchautor: Kröhnke, Friedrich
Verlag: Rimbaud; Auflage: 1., Aufl. (18. Februar 2014)
Besucherbewertung | Bislang 9 Stimmen
Ausgezeichnet
Sehr Gut
Gut
Weniger Gut
Schlecht
Um dieses Buch zu Bewerten bitte einfach nur entsprechend klicken..